Reise nach Michajlovskoe
vom 04. bis 08. Juni

 

Am 6. Juni, Puschkins traditionell feierlich begangenem Geburtstag, überreichten dem Museum in Michajlovskoe Mitglieder der Familie und Freunde des kürzlich verstorbenen Unternehmers und Mäzenaten Dr. Rainer Opitz aus Potsdam zusammen mit Vertretern der Deutschen Puschkin-Gesellschaft eine Büste des Dichters, gestaltet von der Künstlerin Anna Franziska Schwarzbach.

Es war der ausdrückliche Wunsch des Stifters, dass eines der drei Exemplare des Kunstwerks seinen Platz in Russland finden sollte. Der Dichter, der hier seine Jugend verbrachte, aber auch der streitbare Zeitgenosse, der in Michajlovskoe, aus der Hauptstadt verbannt, schöpferische Impulse fand, kehrt mit diesem Portrait an einen idealen Platz zurück.

 

Herr Rolf Zander, Vertreter der Potsdamer Unternehmensgruppe promota.de GmbH hob hervor, dass Dr. Reiner Opitz damit auch der Bedeutung der deutsch – russischen Beziehungen ein Denkmal setzen wollte.

Das gilt auch für die Deutsche Puschkin-Gesellschaft, die Übergabe und Standort vermittelt hatte. Gerade in politisch schwierigen Zeiten sind es intensive Kultur- und Wissenschaftsbeziehungen, die einen Beitrag zum beiderseitigen Verständnis und zur Eröffnung von Perspektiven leisten. Puschkin als Dichter von europäischem Rang und der europäischen Literatur und Kunst in vielem eng verbunden, eignet sich besonders dafür.

 

Die Tage in Michajlovskoe waren für die Gäste ein herausragendes Erlebnis. Das Ensemble der Landsitze mit ihren Gärten und Parkanlagen, der Reiz der Landschaft im westlichsten Teil Russlands führten nicht nur zurück in die Zeit des Dichters, sowie seines Vorfahren des „Mohren Peters des Großen“ der einst die Güter von der Krone erhielt. Mit vielen Assoziationen erinnerte alles auch an Puschkins Romanhelden Ewgenij Onegin. Landschaftspflege und Museumskultur gaben einen Eindruck davon, wie man mit dem kulturellen Erbe umgeht. Es bleibt zu hoffen, dass auch die Zukunft dieses ländlichen Raums bewahrt wird.

 

Über die Veranstaltung auf Russisch:

https://www.gtrkpskov.ru/news-feed/news/516405-kak-pskovichi-otmetili-220-letie-aleksandra-pushkina.html
https://pln-pskov.ru/culture/346965.html
https://pln-pskov.ru/church/chevnt/347102.html
https://pln-pskov.ru/art/artfest/347101.html
https://pln-pskov.ru/culture/346898.html

 

© Fotos: Ewgenija Hartleben-Kurakina

© Deutsche Puschkin-Gesellschaft 2018  |Satzung| Impressum | Kontakt

  • YouTube Social  Icon