22. November 2017

um 18 Uhr

Vernissage der Ausstellung: Godunov, Mozart, Salieri...

Puschkins Helden in Zeichnungen des bekannten Malers

und Illustrators Nikolaj Predein. Michajlovskoe

(Saal 6 im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur

Friedrichstrasse 176-179, 10117 Berlin)

22. November 2017

um 19 Uhr

A. S. Puschkin: „Angelo oder“... nichts Besseres habe ich geschrieben

Puschkin-Theaterstudio St. Petersburg unter Leitung von W. Rezepter

(Theatersaal im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur

Friedrichstrasse 176-179, 10117 Berlin)

Kurzfassung in der deutschen Sprache

23. November 2017

um 19 Uhr

A. V. Suchowo-Kobylin: Kretschinskis Hochzeit

Puschkin-Theaterstudio St. Petersburg

unter Leitung von W. Rezepter

(Theatersaal im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur

Friedrichstrasse 176-179, 10117 Berlin)

Kurzfassung in der deutschen Sprache

24. November 2017

um 18 Uhr

Jubiläumsfestveranstaltung. Literarisch-musikalisches Programm:

Shenja Vetlova-Jahn und Bernt Hahn lesen Verse zum Thema

„Alexander Puschkin und Europa“ im Dialog mit Klaviermusik der Zeit,

gespielt von Knut Hanßen.

(Großer Saal der Botschaft der Russischen Föderation

Unter den Linden 63-65, 10117 Berlin)

25. November 2017

10 Uhr – 12 Uhr

Mitgliederversammlung der Deutschen Puschkin-Gesellschaft

(Glinka-Musiksalon im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur

Friedrichstrasse 176-179, 10117 Berlin)

03. Dezember 2017

um 16 Uhr

A.S. Puschkin: Die Erzählungen Belkins

Einpersonenstück - Schauspieler Danila Steklov. Moskau

(Glinka-Musiksalon im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur

Friedrichstrasse 176-179, 10117 Berlin)

Einpersonenstück mit Danila Steklov im Russischen Haus der Wissenschaft
und Kultur.

© Foto: Clotilde von Rintelen,
geb. Gräfin von Merenberg,
langjährige Vorsitzende der Gesellschaft mit einem Portrait

ihres Ururgrossvaters A. Puschkin

in der Hand, anlässlich

einer kürzlichen Ehrung.

Artikel für die Umschau (Heft 57) der Arbeitsgemeinschaft der Literarischen Gesellschaften und Gedenkstätten e.V., deren Mitglied wir sind.

 

Die Deutsche Puschkin-Gesellschaft ist ein Spätling im Kreis der traditionsreichen, deutschen Literarischen Gesellschaften.

Zum einen hätte man erwarten können, dass angesichts der Bedeutung der russischen Literatur weltweit und ihrer Relevanz gerade auch in Deutschland, der russische Nationaldichter Alexander Puschkin, im eigenen Land auch heute noch nach mehr als zweihundert Jahren Inbegriff russischer Sprachkunst und europäischen Geistes, längst Förderung und Interesse gefunden hätte. 

Zum anderen drohte bildungsbürgerliches Engagement angesichts des überwältigenden Zugriffs der digitalen Medien auch auf die Bereiche der Literatur seine Wirkungsmacht zu verlieren.  

weiter lesen

22. November 2017

um 18 Uhr

Vernissage der Ausstellung:

Russlands erste Liebe ... Porträts von A.S. Puschkin

Staatliches Museum A.S. Puschkin. Moskau

(Foyer im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur

Friedrichstrasse 176-179, 10117 Berlin)

24. November 2017

um 10.00 Uhr – ca. 14.30 Uhr

Wissenschaftliches Symposium: Puschkin und der Einfluss
der europäischen Kultur

(Staatsbibliothek, Theodor Fontane-Saal

Unter den Linden , (Eingang Dorotheenstr. 27) 10117 Berlin)

Programm der Festveranstaltungen 
zum 30jährigen Jubiläum 
der Deutschen Puschkin-Gesellschaft

30 Jahre der Deutschen Puschkin-Gesellschaft

© Deutsche Puschkin-Gesellschaft 2018  |Satzung| Impressum | Kontakt

  • YouTube Social  Icon